Weibliche Chefs werden anders wahrgenommen

von Redaktion LZ
Donnerstag, 31. Mai 2007
LZ|NET. Frauen führen als Chefs nicht anders als Männer, aber ihre Führungsqualitäten werden unterschiedlich wahrgenommen. Zu diesem Ergebnis kommt Dr. Hans-Joachim Wolfram, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Universität Leipzig im Rahmen eines DFG-Forschungsprojektes.

Grundsätzlich wurden zwischen weiblichen und männlichen Führungskräften keine Unterschiede identifiziert. Allerdings werde weiblichen Top-Managern weniger Wertschätzung ihrer beruflichen Fähigkeiten entgegengebracht als Männern. Und: Wenn männliche Führungskräfte respektvoll mit ihrem Team kommunizierten, wird dies anerkannt, wenn Frauen das Gleiche tun, habe dies keinen Einfluss.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats