Tierschutzbund prangert Weihenstephan an


Das Molkerei-Unternehmen Weihenstephan betont in Werbekampagnen stets "Milch aus artgerechter Tierhaltung" anzubieten. Die Realität sehe anders aus, meint der Deutsche Tierschutzbund und beruft sich auf Fotodokumente. Darauf seien Zulieferbetriebe genannt und durch Fotos und Filmaufnahmen belegt, die unter anderem Milchkühe an Ketten fixiert in Anbindehaltung halten würden. Der Deutsche Tierschutzbund habe daher ein Verfahren wegen "unlauteren Wettbewerbs" gegen das Unternehmen initiiert und fordere die Molkerei auf, sich von Zulieferern zu trennen, die den Tierschutz missachteten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats