Weiterbildung gezielt vorbereiten

von Redaktion LZ
Donnerstag, 31. März 2005
LZ|NET/juh Das Institut für Personalentwicklung Alwart + Team hat Trainingsmaßnahmen von Personalentwicklern unter die Lupe genommen. Im Bereich „weicher“ Trainingsmaßnahmen gibt es demnach bis zu 60 Prozent Einsparpotenzial.



Coaching- und Trainingsmaßnahmen in Unternehmen mangele es häufig an Effizienz. Zu dieser Einsicht kämen, gerade im Zeitalter der Budgetkürzungen, die Personalentwickler oft selbst. Nicht die eigentliche Trainingsmaßnahme sei das Problem. Die Ist-Situation und daraus resultierende Zielsetzungen seien zum Teil falsch bis gar nicht definiert.

Das geringste Lösungspotenzial bieten Maßnahmen, bei denen das berufliche Anliegen der Teilnehmer zu kurz kommt und das Interesse und Ziel des Unternehmens noch nicht einmal Erwähnung finden.

Neben der daraus resultierenden Frustration für Teilnehmer und Vorgesetzte entsteht den Firmen ein finanzieller Schaden. Das Einsparpotenzial bei „weichen“ Trainings, beispielsweise für eine verbesserte Kommunikation oder Rhetorik, wird von Susanne Alwart, Inhaberin des Hamburger Trainingsinstituts Alwart±+±Team, auf 60 Prozent geschätzt.

Eine Grundvoraussetzung für Erfolg sei die intrinsische Motivation. Sie entsteht durch eine Maßnahmenbündelung, die von den Mitarbeitern und dem Unternehmen definiert wird – inklusive Zielvorgabe.

Unter dieser Prämisse hätten Bildungsmaßnahmen die höchste Effizienz. Dazu gehören nach Alwarts Ansicht die Arbeit mit Kennzahlensystemen und die Berechnung des Return on Investments – für sie Voraussetzung für ein erfolgreiches Trainingskonzept.

„Trainer und Personalentwickler müssen in der Lage sein, ihr Konzept inhaltlich nach klaren Zielvereinbarungen auszurichten“, so Alwart. Das verlange eine Vorbereitungszeit.

Dafür ermögliche ein solches Vorgehen deutliche Kosteneinsparungen für das Unternehmen und eine grundlegend bessere Einstellung der Teilnehmer zu der Trainingsmaßnahme. Das Hamburger Institut bildet sowohl Trainer als auch Coachs aus und bietet Weiterbildungen für Führungskräfte an.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats