Arbeitsplätze Weniger Minijobs im Einzelhandel

von Redaktion LZ
Donnerstag, 22. Oktober 2015
Der Einzelhandel baut die Beschäftigung in Deutschland weiter aus. Nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit waren aktuell 30.000 Beschäftigte mehr tätig als im Vorjahr.
Der Zuwachs ergibt sich aus einem Plus von 60.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen und einem Rückgang um 30.000 Minijobs. Damit haben sich die Minijobs im Handel seit 2011 um über 100.000 reduziert.

Das mache eindrucksvoll deutlich, wie stark der Trend in der Branche zu sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung gehe, heißt es beim HDE. Die Zahlen zeigten einmal mehr, dass sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze im Handel nicht durch Minijobs verdrängt würden.

Minijobs federten vor allem die Spitzenbelastungen ab. Insgesamt machen sie etwa 15 Prozent des Arbeitszeitvolumens im Einzelhandel aus.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats