Wenig Vertrauen in Marketer und Werber

von Redaktion LZ
Freitag, 26. Juni 2009
LZ|NET. Die Finanzkrise lässt das Vertrauen der Deutschen in Banker sinken. Während diese Berufsgruppe vor einem Jahr noch das Vertrauen von rund drei Viertel der Bevölkerung genoss, sind es aktuell nur noch 63 Prozent.



Wenig mehr halten Marketingfachleute für vertrauenswürdig. Lediglich 39 Prozent der von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) international Befragten gaben an, ihnen zu vertrauen. Noch schlechter sieht es für Werber aus. Sie verlieren gegenüber dem Vorjahr 4 Prozentpunkte und rutschen damit auf nur noch 28 Prozent. Schlechter stehen nur die Politiker mit 18 Prozent da. Für die Studie haben die Nürnberger Marktforscher 17.000 Menschen in 16 europäischen Ländern und Amerika befragt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats