Zukunft Personal "Wertschöpfung der HR-Konzepte sichtbar machen"

von Silke Biester
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Treffpunkt: HR-Verantwortliche tauschen sich bei der Zukunft Personal aus.
Franz Pfluegl
Treffpunkt: HR-Verantwortliche tauschen sich bei der Zukunft Personal aus.
Europas größte Messe für Personalmanagement spiegelt aktuelle HR-Trendthemen. Herausforderungen für Führungskräfte, Eigenverantwortung und Flexibilisierung der Arbeit sind zentrale Ausstellungsbereiche der "Zukunft Personal".
"Mir ist völlig egal, wer wann im Office ist", betont Dr. Elke Frank, Senior Director Human Resources von Microsoft, bei der Eröffnungskonferenz der Messe Zukunft Personal. "Wichtig ist, dass das Ergebnis stimmt."

Als Keynote-Speakerin beschreibt sie die Freiheit und deren Grenzen für Microsoft-Mitarbeiter. Vertrauensarbeitszeit ist dort längst Alltag. Dieser "New Way of Work" sei eine zentrale Herausforderung für viele Unternehmen in den nächsten drei bis fünf Jahren, ist sie überzeugt.

 

Doch führt dies zu besseren Arbeitsergebnissen? "Flexibilität und Mitbestimmung macht Mitarbeiter zufriedener", stellt Prof. Torsten Biemann vom Lehrstuhl Personalmanagement und Führung der Universiät Mannheim fest. Die Auswirkungen auf die Performance ließen sich jedoch nicht verallgemeinern, da es nicht einen richtigen Weg für alle gibt: "Demokratische Führung kann gut sein, aber manchmal braucht es auch einen direktiven Stil", gibt der Forscher zu bedenken. Jedes Unternehmen brauche einen zur Aufgabe und Kultur passenden eigenen Führungsstil.

Alexander Petsch, Gesellschafter des Messeveranstalters "Spring Messe Management" empfiehlt den Personalern, die Wertschöpfung der HR über Kennzahlen sichtbar zu machen. Wie das geht, konnten die Besucher bei 635 Ausstellern und mehr als 200 Vorträgen erfahren.

Neben bereits etablierten Themenschwerpunkten wie Gesundheitswirtschaft, Corporate Health oder Persoanl & Verwaltung standen in diesem Jahr neue Vortragsreihen zu beruflicher Ausbildung, Social Media im Personalwesen und Cross-Border Recruiting auf dem Plan.

(sb)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats