Westfleisch wehrt sich


Angeblich überhöhte Preismeldungen der Westfleisch für Schlachtrinder zu Beginn des Jahres sorgen für Unruhe in der Fleischbranche. Schlachtunternehmen, die im Frühjahr in die Intervention lieferten, müssen gegebenenfalls mit Rückforderungen rechnen. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung BLE in Frankfurt hat den von ihr festgesetzten Preis, der im ersten Quartal dieses Jahres als Basis zur Ermittlung des Interventionspreises für Rindfleisch diente, nachträglich nach unten korrigieren müssen, nachdem das Landesamt für Ernährungswissenschaft und Jagd LEJ in Düsseldorf geänderte, niedrigere Preise für Nordrhein-Westfalen an die BLE meldete.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats