Sparkurs Whole Foods streicht 1500 Stellen


Der US-Händler Whole Foods setzt den Rotstift bei den Mitarbeitern an, um Ausgaben für Technologie und günstigere Preise zu stemmen. Der Konzern will in den kommenden acht Wochen 1500 Stellen streichen, wie aus einem Eintrag bei der US-Aufsichtsbehörde SEC hervorgeht. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge sind davon hauptsächlich Angestellte in den Filialen betroffen. Ihnen stünde es frei, sich auf andere Jobs im Unternehmen zu bewerben, heißt es. 

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats