Sparkurs Whole Foods streicht 1500 Stellen


Der US-Händler Whole Foods setzt den Rotstift bei den Mitarbeitern an, um Ausgaben für Technologie und günstigere Preise zu stemmen. Der Konzern will in den kommenden acht Wochen 1500 Stellen streichen, wie aus einem Eintrag bei der US-Aufsichtsbehörde SEC hervorgeht. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge sind davon hauptsächlich Angestellte in den Filialen betroffen. Ihnen stünde es frei,

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats