Gericht stoppt Werbung für M3 Power


Das Landgericht Hamburg hat auf Antrag von Wilkinson Sword eine einstweilige Verfügung gegen Gillette wegen wettbewerbswidriger Irreführung der Verbraucher erlassen (Az: 312 O 1037/04). Gillette wirbt in Printanzeigen und TV-Spots damit, dass der neue batteriebetriebene M3 Power die Barthaare bei der Rasur durch so genannte "Micro-Impulse" wieder aufrichte, wodurch die Rasur noch gründlicher werde.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats