Zuwanderung Willkommenskulturweiter verbessern

von Redaktion LZ
Donnerstag, 27. März 2014
LZnet. Mit Blick auf Zuwanderung und Fachkräftesicherung sollte Deutschland seine Willkommenskultur weiter verbessern. Staat und Gesellschaft müssen unbürokratisch und schnell auf die Bedürfnisse der Zuwanderer reagieren, fordert eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).
Nach Einschätzung der Forscher ist die Ansprache potenzieller Zuwanderer schon in ihren Herkunftsländern besonders wichtig, etwa durch Informations- und Jobportale sowie Ansprechpartner und Institutionen vor Ort. Die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und die Visavergabe müssten transparenter werden.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats