Wissenstransfer Brita kooperiert mit Hochschule Fresenius

von Redaktion LZ
Dienstag, 28. Juni 2016
Der Wasserfilterhersteller Brita setzt auf Wissenstransfer durch die Kooperation mit der Hochschule Fresenius.
Das Unternehmen will angesichts des Fachkräftemangels den wissenschaftlichen Nachwuchs für sich gewinnen und bietet Praktikantenprogramme für Studierende, praxisbezogene Abschlussarbeiten, gemeinsame Forschungsprojekte sowie Jobs für den Direkteinstieg.

Auch Mitarbeiter sollen durch Weiterbildung von der Zusammenarbeit profitieren.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats