Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Finanzvorstand


Nach dem Verdacht der Bilanzmanipulation bei dem Puppenhersteller Zapf hat die Staatsanwaltschaft Hof ein Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Finanzvorstand Rudolf Winning eingeleitet. Er stehe unter dem Verdacht von Vermögensstraftaten, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Gerhard Schmitt der "Süddeutschen Zeitung". Winning werde momentan als "einziger Beschuldigter" geführt. Das würde bedeuten, dass gegen den ehemaligen Chef Thomas Eichhorn nicht konkret ermittelt wird.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats