Zeitmanagement L‘Oréal kehrt zurück zur Zeiterfassung

von Julia Wittenhagen
Mittwoch, 06. Juli 2016
Damit Mitarbeiter flexibler arbeiten können und ihre Zeit stärker fokussieren auf Dinge, die einen klaren Mehrwert bringen, hat L‘Oréal Anfang 2016 die Zeiterfassung für alle Beschäftigten inklusive Führungskräfte eingeführt. Gleichzeitig wurden die Möglichkeiten zum Ausgleich von Überstunden und die Home Office Policy erweitert.

Zudem hat jeder Vorgesetzte in seinen Jahreszielen die Verpflichtung, die Arbeitszeiten seines Teams durch "Priorisierung und Simplifikation" aktiv zu steuern.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats