Künast will Krebs erregende Stoffe in Zigaretten verbieten


Im Kampf gegen das Rauchen verschärft Bundesverbraucherministerin Renate Künast (Grüne) ihren Kurs. Krebs erregende Zusatzstoffe von Zigaretten sollen verboten und sämtliche bei der Herstellung verwendeten Substanzen veröffentlicht werden. «Sobald wir bei einem Stoff feststellen, dass er etwa Krebs erregend ist, wird dieser verboten», sagte Künast der «Bild am Sonntag». In einem dpa-Gespräch verteidigte sie zugleich das geplante Werbeverbot für Zigaretten und Tabak.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats