Zigarettenindustrie sponserte Kampagnen des BMG


Der Verband der Cigarettenindustrie (VdC) sowie deutsche und internationale Zigarettenhersteller haben Kampagnen des Bundesgesundheitsministeriums durch Spenden mitfinanziert. Das ist dem zweiten Zweijahresbericht über die Sponsoringleistungen an die Bundesverwaltung für die Jahre 2005 und 2006 zu entnehmen, der jetzt vom Bundesinnenministerium veröffentlicht wurde. Dem Bericht zufolge spendeten der Verband der Cigarettenindustrie, Philip Morris, British American Tobacco Germany, Reemtsma, JT International Germany, Austria Tabak und Heinz van Landewyck insgesamt 5,1 Millionen Euro für "Präventionsmaßnahmen zum Nichtrauchen von Kindern und Jugendlichen".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats