Zulieferindustrie Tchibo will bessere Arbeitsbedingungen

von Redaktion LZ
Dienstag, 04. Oktober 2016
Als erstes deutsches Handelsunternehmen unterzeichnet Tchibo eine internationale Rahmenvereinbarung mit der weltweit aktiven Dachgewerkschaft IndustriAll Gobal Union.
Beschäftigten und Gewerkschaften in den Non-Food-Zulieferbetrieben soll so ermöglicht werden, Löhne, Sozialleistungen und Arbeitszeiten innerbetrieblich und industrieweit auszuhandeln. Ziel ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern, aus denen Tchibo Ware bezieht.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats