Handel formiert sich


LZ/NET/gh. Weite Teile des deutschen Lebensmittelhandels sind offensichtlich bereit, die Umsetzung des drohenden Zwangspfandes auf Einweg-Getränkeverpackungen zu boykottieren. Entsprechende Signale senden derzeit deren Interessenvertretungen aus. Der von Rewe-Chef Hans Reischl formulierte Aufruf zum "zivilen Ungehorsam" in Sachen "Zwangspfand" trifft in der Branche auf breite Zustimmung. Hinter verschlossenen Verbandstüren wurde offen über einen Boykott der geplanten neuen Verpackungsverordnung gesprochen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats