Antrag abgelehnt


LZ|NET. Die Industrie ist vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit dem Versuch gescheitert, das Zwangspfand auf Dosen und Einwegflaschen zu stoppen. Das Gericht lehnte einen Eilantrag von Einzelhandelskonzernen und Brauereien ab. Bei dem Verfahren ging es um die Veröffentlichung der Statistik, welchen Anteil Mehrwegflaschen noch am Getränkemarkt haben. Nach der Verpackungsverordnung von 1991 muss genau und mehrfach ermittelt werden, ob die damals festgelegte Mindestquote von 72 Prozent für Mehrwegverpackungen erreicht wird.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats