Drogeriemarkt dm schafft Lehrstellen

von Judit Hillemeyer
Freitag, 07. September 2007
Für das aktuelle Ausbildungsjahr hat dm-Drogeriemarkt 850 neue Lehrstellen geschaffen. Am 1. September haben 800 Azubis bei dem Filialisten ihre Berufsausbildung begonnen.



Trotz allgemeiner Lehrstellenknappheit sucht das Unternehmen in Ballungsräumen noch nach Bewerbern, da nicht alle Stellen besetzt werden konnten. Die Ausbildungsquote gemessen an allen Mitarbeitern beträgt 11 Prozent. 2008 plant dm, in jedem Markt eine neue Lehrstelle zu schaffen.

Das Engagement lobte Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, als "vorbildlich". Mit der Berufsausbildung trage das Unternehmen zur Sicherung des deutschen Wirtschaftsstandorts bei. "In den vergangenen acht Jahren haben wir mehr als 5.000 jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben ermöglicht", so der verantwortliche Geschäftsführer Manfred Stoffel-Kehry.

Insgesamt erlernen bei dm-Drogeriemarkt rund 1.700 junge Menschen einen von neun Ausbildungsberufen in den mehr als 900 Märkten, der Karlsruher Zentrale oder den Logistikzentren. Darunter sind auch Studenten, die dort die Praxisphase ihres Berufsakademiestudiums absolvieren. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats