Gewaltandrohungen dm sagt Spendenaktion in Troisdorf ab


Nach Gewaltandrohungen bläst der Drogeriemarktbetreiber dm seine Spendenaktion im Markt Troisdorf bei Köln ab. Eigentlich sollte der Mitgründer der Hilfsorganisation Cap Anamur, Rupert Neudeck, am 17. Oktober zum 10. Jubiläum der Filiale sich an die Kasse setzen und mit seinen Umsätzen als Kassierer Geld für die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e. V. einsammeln. Doch mit dieser Hilfsaktion hat dm offenbar den Zorn nationalistischer Deutsch-Türken auf sich gezogen, die dm die Unterstützung der kurdischen Arbeiterpartei PKK vorwerfen, die in ihren Augen aus Terroristen besteht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats