Interview "Überdurchschnittlich motiviert"

von Redaktion LZ
Freitag, 20. Februar 2015
Nicole Rodenbüsch, Globus-Bereich Mitarbeiter
Globus
Nicole Rodenbüsch, Globus-Bereich Mitarbeiter
Frau Rodenbüsch, gibt es relevante Unterschiede zwischen Azubis mit und ohne Migrationshintergrund?
Auffallend ist, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund oft überdurchschnittlich motiviert sind und das Ziel verfolgen, ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen.





Inwiefern bedeutet Vielfalt Bereicherung?

Wir beobachten beispielsweise bei Azubi-Veranstaltungen, dass die Jugendlichen sich sehr füreinander interessieren. Sie tauschen sich über ihre Herkunft und ihre Mentalitäten aus. Die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen ist stets eine Erweiterung des eigenen Horizonts. Bei der Arbeit kommt es nicht selten vor, dass unsere Azubis den Kunden in deren Muttersprache weiterhelfen.

Wo sehen Sie besondere Herausforderungen und Probleme?

Im Alltag in unseren SB-Warenhäusern kann es zu Kommunikationsschwierigkeiten zwischen unseren Mitarbeitern auf Grund unterschiedlicher Sprachkenntnisse kommen. Hier gilt es, als Arbeitgeber Hilfestellung zu leisten und als Arbeitnehmer diese anzunehmen und offen für das Gegenüber zu sein.

Und welche Lösungsansätze realisieren Sie, um damit konstruktiv umzugehen?

Uns ist besonders daran gelegen, vorhandene Sprachbarrieren abzubauen. Hier arbeiten wir eng mit der Agentur für Arbeit zusammen und helfen den Jugendlichen bei Problemen in der Ausbildung mit Stütz- und Förderunterricht auf sprachlicher sowie auch auf fachlicher Ebene.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats