VIG Anfragen nicht teuer


Die Anfragen zu Lebensmitteln bei Behörden über das neue Verbraucherinformationsgesetz (VIG) waren einer Studie zufolge selten richtig teuer. In 6 Fällen von 362 beantworteten Anfragen hätten die Verbraucher eine Gebühr von mehr als 250 Euro zahlen müssen. Das geht aus einer Studie über das VIG für die Bundesregierung hervor. 52 Mal mussten die Fragesteller zwischen 25 Euro und 250 Euro a

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats