LEH-Preise EU-Preise für Lebensmittel stärker gestiegen


Die EU-Preise für Lebensmittel sind in den vergangenen Monaten stärker gestiegen, als durch den Preisanstieg bei den landwirtschaftlichen Rohstoffen hätte gerechtfertigt werden können. Darauf hat die Europäische Kommission in Brüssel hingewiesen. Nur die Preise für Fleisch seien weniger stark gestiegen, als hätte erwartet werden müssen. Zwischen Februar 2007 und Februar 2008 hätten die Preise für Weizen um 84 Prozent und für Mais um 28 Prozent zugelegt, wodurch sich Brot und Müsli eigentlich um 3 Prozent hätte verteuern müssen; tatsächlich seien die Brot- und Müslipreise in diesem Zeitraum jedoch um 10 Prozent gestiegen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats