ABInbev profitiert von Preisentwicklung und Steuern


Der weltgrößte Brauereikonzern Anheuser-Busch Inbev (ABInbev) hat im zweiten Quartal mit Absatzschwund in den USA gekämpft und damit die Anleger trotz eines deutlichen Gewinnanstiegs enttäuscht. Zu- und Verkäufe heraus gerechnet, gab der Absatz an Bier und Softdrinks insgesamt um 0,1 Prozent nach, wie das Unternehmen am Dienstag (31.7.) im belgischen Leuven mitteilte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats