Subventionen werden neu verteilt


Deutsche Agrarerzeuger sollen künftig weniger EU-Subventionen bekommen. Zugleich sollen sich die Beihilfen statt an der Produktionsmenge mehr an der Einhaltung qualitativer und ökologischer Standards bemessen.
Das sind die Grundzüge eines Strategiepapiers der Europäischen Kommission zur künftigen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013. 53Mrd. Euro gibt die Union jährlich für die Unterstüt

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats