Ahold verliert im ersten Quartal


LZ|NET. Der angeschlagene niederländische Einzelhändler Ahold ist im ersten Quartal in die Verlustzone gerutscht. Nach einem Überschuss von 84 Mio. Euro im Vorjahr sei in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres ein Fehlbetrag von 405 Mio. Euro angefallen, teilte Ahold mit. Im operativen Geschäft sei ein Minus von 145 Mio. Euro verbucht worden nach einem Gewinn von 402 Mio. Euro in 2003. Die Verluste begründete Ahold mit außerordentlichen Belastungen im Zusammenhang mit Firmenverkäufen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats