Ahold behält Foodservice


Die Ahold NV, Zaandam, will ihre Tochtergesellschaft U.S. Foodservice nicht verkaufen. Angesichts ihres Ertragspotenzials wäre dies ein Fehler, hießt es von Ahold-CEO Anders Moberg auf der Hauptversammlung. Seit der Ernennung eines neuen Leiters für die US-Tochter habe man Wachstumschancen und Synergiepotenziale entdeckt und festgestellt, dass sie nie vollständig integriert worden sei. 2003 hatte Ahold noch verkündet, bis zu zwei Jahre für ihre Restrukturierung zu benötigen und sie eventuell danach zu verkaufen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats