Ahold-Gewinn auch im Heimatmarkt unter Druck


Der Gewinn des niederländischen Supermarktbetreibers "Albert Heijn" ist einem Pressebericht zufolge unter Druck geraten. Die im Besitz der Ahold NV, Zaandam, befindlichen Geschäfte kämpften mit enttäuschenden Umsätzen, Margendruck und einem sinkenden Marktanteil, berichtet die niederländische Zeitung "Het Financieele Dagblad" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Angeblich plane "Albert Heijn" aus diesem Grund die Streichung von 200 Arbeitsplätzen in ihrer Hauptniederlassung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats