Aldi investiert in Müllverbrennung


Aldi Nord hat sich an einem Müllheizkraftwerk beteiligt. Ob dies eine reine Finanzanlage oder weitsichtige Investition in die Müllentsorgung ist, bleibt offen. Die zur Aldi-Nord-Gruppe gehörende Markus-Stiftung, Nortorf, hat kürzlich die Mehrheit der Fondsanteile an der Betreibergesellschaft des Restmüllheizkraftwerkes im württembergischen Böblingen übernommen. Über die verfolgte Absicht hüllt sich Aldi in Schweigen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats