Nicht unter dem Namen "Tui"


Die TUI AG, Hannover, sieht in einem angedachten Vertrieb von Reisen über den Discounter Aldi zusätzliche Ertragschancen, will diese Reisen aber auf keinen Fall unter der Marke "TUI" anbieten. Das sagte TUI- Vorstandsvorsitzender Michael Frenzel auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin vor Journalisten. "Wir reden hier nicht über TUI- Produkte", hob er hervor. Frenzel unterstrich das Phänomen der "Aldisierung", also den Wunsch der Kunden, möglichst preiswert zu verreisen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats