Aldelholzener Preisstrategie soll Handel helfen


Ein ganzes Feuerwerk neuer Produkte und Gebinde haben die Adelholzener Alpenquellen auf der Anuga abgebrannt. Doch nicht nur mit neuen Getränken will sich der bayerische Getränkehersteller positionieren. Teile der Regionalmarke Adelholzener sollen für Vollsortimenter und den Fachhandel preislich attraktiver werden. Dies verkündete Stefan Hoechter, Geschäftsführer von Adelholzener. Wie er sagt, sollen die aromatisierten Wässer unter der Marke im Mehrwegbereich zu Preisen positioniert werden, "wie sie nur im Einweggeschäft üblich sind".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats