Anheuser-Busch verliert vor Menschengerichtshof


Anheuser-Busch scheiterte mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Einem Bericht der Financial Times zufolge erklärten die Richter in Straßburg die Klage des größten US-Bierbrauers für unzulässig. Anheuser-Busch wollte seine Marke "Budweiser" als "Eigentum" definieren lassen. Das "Recht auf Eigentum" ist ein Menschenrecht. Sein Ziel war es, sein Bier weltweit unter dem Namen Budweiser verkaufen zu dürfen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats