Aral plant neue Stationen


LZ|NET/dpa-AFX Trotz der Wirtschaftskrise will die Tankstellenkette Aral im laufenden Jahr 74 neue Stationen eröffnen. Dadurch solle der Abstand zum Wettbewerb - vor allem zum schärfsten Konkurrenten Shell - vergrößert und der Anteil in einem insgesamt leicht rückläufigen Markt stabilisiert werden, sagte Aral- Vorstandschef Stefan Brok in Düsseldorf. Angesichts der knappen Margen sei für das Überleben der Tankstellenunternehmer das Ladengeschäft vor allem mit Lebensmitteln und Kaffee immer wichtiger: Im Aral-Shop werden nach Unternehmensangaben bereits 60 Prozent der Umsätze erwirtschaftet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats