Arla distanziert sich von Karikaturen


Das Lebensmittelunternehmen Arla will sich nach dem Boykott seiner Produkte im Nahen Osten mit einer Anzeigenaktion von der Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen in Dänemark distanzieren. Dadurch wolle das Unternehmen den Verbrauchern Anteilnahme signalisieren, deren religiöse Gefühle verletzt worden seien, sagte der Konzernchef Peder Tuborgh in einem Interview mit der dänischen Tageszeitung «Politiken».

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats