Molkereikonzern Arla will in Afrika wachsen


LZnet. Der Molkereikonzern Arla will in einer Reihe afrikanischer Märkte in den kommenden Jahren in "verantwortungsvoller Weise" wachsen. Deshalb verankert Arla eine Menschenrechtspolitik des Konzerns. Die Genossenschaft will ihren Jahresumsatz in Afrika bis 2017 von jetzt 650 Mio. DKK auf 2 Mrd. DKK (270 Mio. Euro) erhöhen. Geplant ist der Verkauf von Milchpulver und UHT-Produkten. Neben Nigeria und Elfenbeinküste hat Arla Ghana, Senegal, Kongo und weitere Länder Ostafrikas im Blick.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats