Dänen bringen Mega-Fusion zu Fall


Das Scheitern der Fusionsverhandlungen von Arla Foods und Campina hat seine Ursache - wie wohl auch die größeren Auswirkungen - offenbar in Dänemark. Verwaltungschef Åke Modig tritt zurück, der bäuerliche Arla-Vorstand ist gespalten. Während Campina bis zum Schluss zu dem Anfang Dezember bekannt gegebenen Vorhaben stand, habe der dänische Vorstand nicht mehr zu einem eindeutigen Votum gefunden, erklärt Campina-Chef Justinus Sanders im LZ-Interview und bestätigt damit die dänische Zeitung "Berlingske Tidende", die von einem Zerwürfnis zwischen Top-Management und Teilen des bäuerlichen Aufsichtsgremiums berichtet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats