Osten offen für Frischprodukte


Deutschlands Außenhandel mit Milchprodukten mit osteuropäischen Nachbarn hat unmittelbar nach der EU-Osterweiterung zugenommen. Insbesondere die Geschäfte mit Polen, der Tschechischen Republik und der Slowakei florieren. Dabei gab es im Mai 2004 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sowohl bei den Importen als auch bei den Exporten zahlreiche Veränderungen in positiver wie in negativer Hinsicht: Bei den Einfuhren nach Deutschland fallen auf der Rohstoffseite höhere Importe von losem Rahm aus Tschechien und Lieferungen von loser Milch aus der Slowakei ins Auge.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats