Schlampige Tierfutterkontrolle in Bayern


LZ|Net. Die gehäuften Fälle von BSE in Bayern könnten eine Folge schlampiger Kontrollen von Tierfutter sein. Dies geht aus einem internen Bericht der EU-Kommission hervor. Dem zu Grunde liegt das seit 1994 verbotene Verfüttern von Tiermehl an Wiederkäuer in Bayern und Nordrhein-Westfalen. Eine Auswertung in Bayern aus dem Jahre 1999 von 92 Proben von Wiederkäuerfutter ergab, dass in drei Vierteln der Proben Tiermehl mit einem Anteil von bis zu einem Prozent nachgewiesen werden konnte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats