BVG fordert Stellungnahmen von Gericht und Kanzleramt


Das Bundesverfassungsgericht hat die Begründung der Verfassungsbeschwerde von 25 Unternehmen der Getränke- und Verpackungsindustrie sowie des Handels den Prozessgegnern in dem Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht - das Land Nordrhein-Westfalen als Beklagter und das Bundesumweltministerium als Beigeladener - zugeleitet. Gleichzeitig haben die Karlsruher Verfassungshüter das Bundeskanzleramt und das Bundesverwaltungsgericht aufgefordert, zur Verfassungsbeschwerde Stellung zu nehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats