EU-Kontrolleure finden weniger schädliche Bakterien


Europäische Kontrolleure haben im vergangenen Jahr weniger gesundheitsschädliche Bakterien und verbotene Farbstoffe in Lebensmitteln in den 27 EU-Ländern sowie Norwegen, Liechtenstein und Island entdeckt. Insgesamt seien bei dem so genannten EU- Schnellwarnsystem im vergangenen Jahr 6840 Risikomeldungen eingegangen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Das waren fünf Prozent weniger als 2005.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats