Barilla setzt bei Pasta ein deutliches Preissignal


LZ|NET. Deutschlands Marktführer bei italienischer Pasta, Barilla, hebt den Abgabepreis an. Wegen stark gestiegener Kosten für Hartweizen sieht sich die gesamte Teigwarenindustrie großem Druck ausgesetzt. Mit Wirkung vom Juli 2007 verteuert die Barilla Wasa Deutschland GmbH, Köln, den Industrie-Abgabepreis um durchschnittlich 10 Cent pro Kilo. Bei normaler Kalkulation des Handels dürfte sich eine Anhebung des Endverbraucherpreises für die meistverkauften Artikel in den gängigen 500 g Packungen von 0,99 Euro auf 1,09 Euro, also über die sensible Preisschwelle von 1 Euro ergeben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats