Barilla will sich aufs Kerngeschäft konzentrieren


Die angespannte Wirtschaftslage gerade auch in Italien hat deutliche Spuren in der Bilanz des Nahrungsmittelproduzenten Barilla hinterlassen: Der Reingewinn der italienischen Gruppe, die noch immer 40 Prozent ihres Geschäftes in der Heimat macht, sank um 21 Prozent auf 60 Mio. Euro. Der Umsatz kratzte mit einem Plus von 2 Prozent auf 3,99 Mrd. Euro haarscharf an der 4 vor dem Komma vorbei - allerdings noch inklusive der etwa 780 Mio. Euro Nettoumsatz der verkauften deutschen Tochter Lieken.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats