Energiewende Bauernpräsident kritisiert Weichenstellungen


Der bayerische Bauernpräsident Walter Heidl kritisiert jüngste politische Entscheidungen als Hemmnisse für die Energiewende. Die zwischen Union und SPD vereinbarte stärkere Förderung von Offshore-Windparks sei unverständlich - zumal zugleich die Streichung der Einspeisevergütung für dezentrale Windkraft den Ausbau der kostengünstigsten aller erneuerbaren Energieträger blockiere. "Das kann es nicht sein", sagte der Präsident des Bayerischen Bauernverbands der Nachrichtenagentur dpa.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats