Bayreuth setzt auf Käseaufschnitt


Die Käserei Bayreuth eG verdoppelt ihre Aufschnittkapazitäten und will auch im Geschäft mit Mozzarella noch stärker mitmischen. Ziel sei es, die Wertschöpfung bei der Veredelung der Milch der Mitglieder noch mehr ins eigene Unternehmen zu ziehen, erklärt Geschäftsführer Siegfried Neuner. Käse aus den Betrieben in Bayreuth und Kemnath verkauft die Genossenschaft nicht mehr ausschließlich als Blöcke und Brote an andere, sondern vermarktet sie zunehmend selbst direkt an den Lebensmittelhandel.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats