Zwei ausländische Aktionäre wollen klagen


Zwei ausländische Beiersdorf-Aktionäre haben ein Tochterunternehmen der Stadt Hamburg verklagt. Es geht um das Engagement der Hansestadt bei der Übernahme des Kosmetikkonzerns. Die Klage sei beim Landgericht Hamburg eingereicht worden und richte sich konkret gegen die Hamburgische Gesellschaft für Beteiligungsverwaltung (HGV). Die Schadensersatzforderungen beliefen sich auf 100.000 Euro. Es gehe um die Klagen der US-Vermögensverwaltung Peter Schoenfeld und einem belgischen Investor, heißt es.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats