HGV will Teilentschädigung


Im Fall einer Niederlage im Rechsstreit um ein Abfindungsangebot für die freien Beiersdorf-Aktionäre will die Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsverwaltung (HGV) von der Beiersdorf-Pensionskasse Troma Schadensersatz fordern. "Das gilt lediglich für den unwahrscheinlichen Fall, dass wir verlieren sollten", sagte HGV-Geschäftsführer Andreas Reuß dem "Handelsblatt". In dem Rechtsstreit geht es um den Verkauf eines 40-prozentigen Beiersdorf-Aktienpakets der Allianz an die HGV, Tchibo und Troma Alters- und Hinterbliebenen-Stiftung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats