Belgische Händler der Preisabsprache verdächtigt


Die belgischen Wettbewerbsbehörden ermitteln gegen führende Lebensmittelhändler und Lieferanten des Landes wegen des Verdachts der Preisabsprache. Wie belgische Medien berichten, sollen die beschuldigten Unternehmen seit 2002 Preiserhöhungen für Süßwaren koordiniert und durchgeführt haben. Die Unternehmen hätten darüber hinaus viele "sensible Informationen" über Lieferanten von Schokoladenprodukten am belgischen Markt ausgetauscht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats