Belgisches Fleisch: Sicherstellung bleibt


Belgisches Fleisch bleibt auf Eis Nordrhein-Westfalens Behörden halten an Sicherstellung fest Rund 180 t Fleisch und Fleischerzeugnisse, die im vergangenen Jahr illegal aus Belgien nach Nordrhein-Westfalen eingeführt worden waren und seither sichergestellt in Kühlhäusern lagern, dürfen in Nordrhein-Westfalen nicht in den Verkehr gelangen. Diese Entscheidung haben die Kreise Gütersloh und Warendorf im Auftrag des Düsseldorfer Landwirtschaftsministeriums den belieferten Firmen in einem Schreiben mitgeteilt, da das sichergestellte Fleisch den Anforderungen der Fleischhygieneverordnung nicht entspricht und deshalb nicht verzehrt werden darf.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats