Best Buy verdient weniger


Dem US-Elektronikhändler Best Buy macht das zurückhaltende Kaufverhalten der US-Konsumenten zu schaffen: Im ersten Steuerquartal, das am 30. Mai endete, verzeichnete der Konzern trotz Umsatzplus einen Rückgang des Nettogewinns um 15 Prozent auf 153 Mio. US-Dollar (Vorjahreszeitraum: 179 Mio. USD). Der Umsatzzuwachs von 12 Prozent auf 10,1 Mrd. USD ist in erster Linie der starken Flächenerweiterung geschuldet: Auf bereinigter Fläche sank der Umsatz um 6,2 Prozent.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats