Bigard übernimmt Arcadie-Betriebe


Die bretonische Schlacht- und Fleischverarbeitungsgruppe Bigard in Quimperlé hat von Arcadie Centre-Est drei Schlachtereien übernommen. Arcadie ist ein Zusammenschluss von 30 000 Viehzüchtern und setzt rund 230 Mio. Euro um. Durch die Übernahme baut Bigard die Schlachtkapazität um 2 000 Rinder pro Woche aus. Die momentane Gesamtschlachtmenge liegt bei 240 000 t im Jahr. 63 Prozent entfallen auf Rind-, 31 Prozent auf Schweinefleisch, der Rest verteilt sich auf Lamm- und Kalbfleisch.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats